Ein Slowene – die erste Person der Welt, welche den Autismus besiegt hat? (Svet24)

Ein Artikel mit der Überschrift „Ein Slowene die Person der Welt, welche den Autismus besiegt hat?“ wurde in der slowenischen Tageszeitung Svet24 veröffentlicht, hier ist eine Zusammenfassung:

Zoran Dernovšek, der Erfinder von RENS H, hat erklärt: „RENS H lässt sich in die Phytopharmazie und Mikrobiologie einordnen, deshalb arbeite ich mit Phyto-Apothekern, Medizinern und Mikrobiologen zusammen. Mit ihrer Hilfe konnte er erklären, wie das Nahrungsergänzungsmittel RENS funktioniert. In letzter Zeit wird es vor allem in Bezug auf die Behandlung von Autismus publiziert, jedoch werden die erstaunlichen Effekte von RENS H auch bei anderen Erkrankungen und Verletzungen nachgewiesen. “ In der ersten Phase entfernt es Gifte und Metalle direkt aus der Hirnhöhle und auch aus den Zellen. Es hat eine entzündungshemmende Wirkung auf das Lymphdrainagesystem. Wenn der Giftpegel sinkt, öffnet RENS H den Lymphabfluss. Das ist der Durchbruch. Danach beginnt das Gehirn, sich auf natürliche Weise zu reinigen. In der zweiten Phase hilft es bei der Wiederherstellung der beschädigten Zellen und der Erholung des Organismus. In der dritten Phase wird es zu einem, wie wir es gerne nennen, „Heilungssystem“ erklärt Dernovšek.

Er behauptet, die Ergebnisse seien im wirklichen Leben offensichtlich. “ Ein Kind kann in drei bis zwölf Monaten, Erwachsene in sechs Monaten bis zwei Jahren geheilt werden. Trotz seiner Universalität und erstaunlichen Aktivität müssen wir darauf hinweisen, dass die Genesung nur körperlich ist. RENS H hat den Regressionsprozess bei Autismus erfolgreich verlangsamt und den Krankheitsprozess bei beiden Patienten umgekehrt. Die Behandlungsergebnisse werden ständig durch Referenzlabortests im Ausland sowie durch einen Arzt aus Australien überwacht“.

Laborergebnisse zeigen, dass der Entgiftungsprozess des Gehirns mit RENS mindestens 20 Mal schneller ist als jeder andere derzeit bekannte Entgiftungsprozess mit etwaigen anderen Nahrungsergänzungsmitteln. Der Entgiftungsprozess mit RENS H ist gezielt und selektiv. Im Gegensatz zu anderen reinigt es die Hirnhöhle direkt. Es extrahiert nur die schädlichen Elemente und nicht die guten. Dadurch ist der Heilungsprozess wesentlich schneller und die Entgiftung für den Patienten unschädlich, was bei anderen bestehenden Methoden nicht der Fall ist.

Quelle: Svet24, 10. Januar 2017, Foto: Roman Turnšek